ÜBER RESOUND

Im Originalklang am Originalschauplatz

Alle Symphonien Ludwig van Beethovens sowie seine wichtigsten Orchester- und Kammermusikwerke wurden unter Beethovens Leitung in Wien erstmals aufgeführt. Ein Großteil der Uraufführungsorte, seien es die Theater oder die prunkvollen Säle in zahlreichen Wiener Palästen, hat sich bis heute erhalten. Sie machen es möglich, der Atmosphäre und dem Klang jener ersten Aufführungen vor rund 200 Jahren nachzuspüren.

RESOUND Beethoven bringt diese auf Instrumenten ihrer Entstehungszeit erstmals in die prachtvollen Theater und Konzerträume ihrer Premieren zurück. Konzerträume sind mehr als nur der äußere Rahmen einer musikalischen Kultur. Ihre Architektur und Akustik prägen unmittelbar das musikalische Klangbild und die Wahrnehmung von Musik durch die Zuhörer. Dabei zeigt sich, wie spezifisch der Klangcharakter Beethoven’scher Symphonien durch die originalen Aufführungsräume definiert wird. Seine Konzerträume waren oftmals kleiner, dafür aber halliger als moderne Säle und ließen die Musik in weitaus größerer Intensität und Lautstärke erklingen.

Martin Haselböck und das Orchester Wiener Akademie spielen Beethoven auf den Instrumenten seiner Zeit, mit derselben Zahl von Musikern und in jenen Räumen, in denen der Komponist selbst seine Musik aufgeführt hat. Orchesteraufstellungen, Platzierung des Chores vor dem Orchester, ja selbst die Positionierung des Publikums soll mithelfen, die von der heutigen Musikpraxis doch sehr unterschiedlichen Aufführungsstil wiederzubeleben.


Angeregt durch die Forschungen von Prof. Dr. Stefan Weinzierl (TU Berlin) und unterstützt von Prof. Dr. Birgit Lodes (Universität Wien) sowie anderen Musikwissenschaftlern konnten sich Dirigent und Musiker einen einzigartigen Erfahrungsschatz erarbeiten, der die Interpretationen Beethovens durchaus verändert hat.

Das Ziel von RESOUND Beethoven ist es, Aufführungen dieser vermeintlich so bekannten Musik zu einem einzigartigen Raum-Klang-Erlebnis voll neuer Frische und Authentizität werden zu lassen.

Als Originalklangorchester ist das Orchester Wiener Akademie im Wiener Musikleben durch den Abonnement-Zyklus im Musikverein (seit 1991), durch Tourneen im In- und Ausland, Musiktheaterproduktionen wie „The Infernal Comedy“ und „The Giacomo Variations“ mit John Malkovich fest verankert.

www.wienerakademie.at